Die Tenure-Track-Professur – Impulsgeberin für das deutsche Wissenschaftssystem

Tagung vom 29. bis 30. September 2020

In der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und Digital im Livestream

Wir blicken zurück:

Tagung „Die Tenure-Track-Professur – Impulsgeberin für das deutsche Wissenschaftssystem“ am 29. – 30. September 2020

 

 

Zur Tenure-Track-Tagung 2020:

Die Tenure-Track-Tagung 2020 wurde am 29. und 30. September 2020 als Hybridveranstaltung vor Ort in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften mit allen Referentinnen und Referenten durchgeführt. Die Veranstaltung wurde live für alle Tagungsteilnehmerinnen und -teilnehmer übertragen. Neben den  Vorträgen und während der Podiumsdiskussionen und Workshop-Sessions wurden vielfältige digitale Partizipationsmöglichkeiten angeboten, so unter anderem offene Fragerunden und Auftakttreffen für thematische Arbeitsgruppen, die sich auf der Tagung online gründeten.

Sehen Sie hier die Videoaufzeichnungen der Tagungsbeiträge: Link

 

Programm und Inhalte

Für einen Rückblick auf das Tagungsprogramm klicken Sie hier: Link zur Programmseite

 

„Tenure-Track 2020“ in Presse und Berichterstattung

Einige Berichte zur Tagung in der bundesweiten Berichterstattung finden Sie hier:

Deutschlandfunk Campus und Karriere vom 30.09.2020: „Tenure -Track-Professuren in Deutschland – Eine Tagung zieht Bilanz [AUDIO]
Tagungsbericht auf Alma-Meta.de, der Plattform der Deutschen Gesellschaft Juniorprofessur und der Jungen Akademie [LINK]

Die Publikation zur Tagung und ihren Ergebnissen ist für den Frühsommer 2021 geplant.

 

Hintergrund

Junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind für jede Universität von herausragender Bedeutung. Sie erbringen einen bedeutsamen Teil der wissenschaftlichen Leistung und sind unerlässlich für die Innovations- und Erneuerungsfähigkeit der Wissenschaft. Deutsche Universitäten richten daher bereits seit geraumer Zeit ihren Fokus auf die Identifizierung, Förderung und Entwicklung talentierter junger Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie wollen attraktive Bedingungen für die individuelle Karriereentwicklung schaffen und aussichtsreiche Perspektiven bieten.
Eine solche Perspektive stellt die Tenure-Track-Professur dar. Sie bildet einen klar strukturierteren und an verbindlichen Qualitätskriterien ausgerichteten Karriereweg, der transparenten Verfahrensschritten folgt und das Berufungsalter deutlich vorzieht. Die Tenure-Track-Professur schafft verlässliche Karriereaussichten für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und steigert auf diese Weise die internationale Attraktivität des deutschen Wissenschaftssystems. Das Ziel ist es, sie in der Breite zu etablieren und sie fest im wissenschaftlichen Karrierewegsystem zu verankern.

 

Zielgruppe

Die Tagung richtete sich an Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulleitungen, Wissenschaftsmanagement, Politik in Bund und Ländern, Forschungsförderorganisationen sowie an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie wurde vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

 

Tenure-Track-Arbeitsgruppen

Die bundesweit vernetzten Arbeitsgruppen zum Thema Tenure Track, die sich im Rahmen der Tagung gründeten, arbeiten mittlerweile an verschiedenen Fragestellungen und schaffen die Grundlage für eine bundesweite Vernetzung der Universitäten und Wissenschaftsmanagerinnen und -manager im Bereich Tenure Track und der wissenschaftlichen Karriere in Deutschland. Mehr Informationen zu den Arbeitsgruppen und Themen der Vernetzungsarbeit finden Sie hier: Link.

 

Die Tagung entstand aus der gemeinsamen Initiative der Goethe-Universität Frankfurt, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover, der Friedrich-Schiller-Universität Jena, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz sowie des German U15 e.V.

 

Programm

Das Programm der Tagung am 29. und 30. September in Berlin

Mehr erfahren

Die Tagung in Videos

Alle Videoaufzeichnungen der Tagung

Mehr erfahren

Beteiligte Universitäten

Eine gemeinsame Initiative von: